Direkt zum Inhalt

Archäologischer Park Xanten (APX) – Die Römer sind los!

Posted in Ausflugsziele, Ausflugsziele NRW, and Deutschland

Letzte Änderung am 4. Mai 2021 von Stefanie

Der Archäologische Park Xanten, kurz “APX”, inklusive des Römermuseums ist die Top-Sehenswürdigkeit in Xanten und durch den rekonstruierten Hafentempel schon von weitem zu sehen.

Im Freilichtmuseum Archäologischen Park Xanten kannst du das alte Rom live erleben und du erfährst dabei viele Dinge über das Leben in dieser Zeit. Wir bieten dir hier einen kleinen Überblick mit allen wichtigen Informationen für deinen Besuch und zeigen dir unsere Highlights im Archäologischen Park Xanten.

Aktuelle Corona-Informationen (Stand 20.04.2021): Der Park hat leider wieder geschlossen. Da sich die Lage aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig ändern kann, solltest du für tagesaktuelle Informationen die Webseite des LVR-Archäologischen Park Xanten besuchen.

Allgemeine Informationen

Archäologischer Park Xanten - Nordtor
Das Nordtor ist beeindruckend und bietet zudem einen schönen Ausblick über den Park und den Niederrhein.

Das Gelände des APX ist sehr groß. Es umfasst mehrere rekonstruierte Gebäude wie das Amphitheater, die römische Herberge, Handwerkshäuser, den Hafentempel und das Nordtor. All diese Gebäude kannst du betreten und erkunden.

Mit der Nachbildung der alten Stadtmauer, den Toren und Wachtürmen sowie dem Wegenetz bekommst du ein Gefühl für die Größe der damaligen Römerstadt Colonia Ulpia Traiana.

Das Xantener Römermuseum zeigt dir mit vielen originalen Ausstellungsstücken die 400-jährige Geschichte und in der römischen Schiffswerft kannst du erleben, wie mit alten Techniken römische Boote und Schiffe entstehen.

Es gibt das ganze Jahr über viele verschiedene Veranstaltungen und manchmal kannst du auch bei einer Ausgrabung direkt über die Schulter der Archäologen schauen. Das APX ist ein wunderbares Ausflugsziel in NRW und zeigt dir das damalige Leben der Römer in Xanten.

Anreise & Parken

Den Park erreichst du über die Autobahn A57 und die Bundesstraße B57. In Xanten ist der Park gut ausgeschildert. Es gibt drei verschiedene Eingänge mit kostenlosen Parkplätzen.

  • Eingang Stadtzentrum: Am Amphitheater, 46509 Xanten
  • Eingang Hafentempel (von Dez. bis Ende Feb. geschlossen): Am Rheintor, 46509 Xanten
  • Eingang LVR-RömerMuseum: Trajanstraße 10, 46509 Xanten

Vom Bahnhof in Xanten kann man in 10 Minuten zu Fuß den neuesten Eingang am LVR-RömerMuseum erreichen. Alternativ kann man den Linienbus SL42 (Richtung: Brigittenstraße) nehmen und zum Eingang am Hafentempel, Straße “Am Rheintor”, fahren. Hier kannst du dich vorher informieren, wann der Bus genau fährt.

Archäologischer Park Xanten – Öffnungszeiten

Seit dem 11.03.2021 gelten geänderte Öffnungszeiten. Bitte informiere dich direkt auf der Seite des LVR-Archäologischer Park Xanten, wie der aktuelle Stand ist.

März bis Oktobertäglich 09:00h bis 18:00h
Novembertäglich 09:00h bis 17:00h
Dezember bis Februartäglich 10:00h bis 16:00h (am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen)
Öffnungszeiten vor der Corona Pandemie

Archäologischer Park Xanten – Eintrittspreise

Seit dem 11.03.2021 ist der Besuch erstmal kostenlos.

Eintrittspreise vor der Corona-Pandemie

Erwachsene9,00€
Kinder unter 18 Jahrenfrei!
Ermäßigt6,00 €
Stand: vor Corona Pandemie

Hunde im Archäologischen Park Xanten

Im Park sind auch Hunde erlaubt. Diese dürfen jedoch nicht in das Museum oder die Ausstellungsräume. Die Tiere müssen natürlich an der Leine bleiben und die Hinterlassenschaften entfernt werden. Ansonsten steht einem schönen Spaziergang im APX mit deinem Vierbeiner nichts im Weg.

Geschichte des APX

Archäologischer Park Xanten - Einsamer Baum
Das großzügige Gelände bietet viele Möglichkeiten zum Spazieren und lädt zum Picknicken ein.

Der Archäologische Park Xanten liegt auf der alten Siedlung der Colonia Ulpia Traiana und erhielt um ca. 100 n. Chr. von Kaiser Trajan die Rechte einer Colonia. Die alte Stadt hatte eine Größe von 73 Hektar und lag damals direkt am Rhein. Im 2. Jahrhundert blühten der Handel und die Wirtschaft. In dieser Zeit wurden alle großen Bauwerke in der Stadt errichtet.

Ende des 3. Jahrhunderts wurde die Stadt jedoch von einem der neu erstarkten germanischen Stämmen, den Franken, überrannt und zerstört. Die Menschen flohen hinter die mächtigen Mauern im Stadtzentrum. Aufgrund der anhaltenden Unruhen wurde die Colonia wohl im Laufe des 4. Jahrhunderts aufgegeben.

Außerhalb der Stadt siedelten sich die Franken nach dem Untergang der Colonia wieder an und die Menschen bauten mit den Steinen aus den Ruinen die mittelalterliche Stadt Xanten.

Seit 1973 schütz der LVR das bedeutende Bodendenkmal und die Überreste der römischen Stadt. Erste Ausgrabungen fanden bereits 1957 statt. Um 1970 wollte man das Gelände Auskiesen, was aber glücklicherweise verworfen wurde. Die Stadt Xanten beschloss außerdem die dortigen Betriebe umzusiedeln und die Fläche für die Errichtung des APX freizugeben.

1977 konnte der erste Teil, mit einer Fläche von 6 ha, des LVR-Archäologischer Park Xanten eröffnet werden. Nach der Umsiedlung der Industrie wurde die große Therme freigelegt und 1999 mit dem imposanten gläsernen Bau, der die Größe der Therme nachahmt, geschützt werden. Ende 2008 wurde dann die B57 verlegt und damit der bis dahin geteilte Park im Mai 2009 auf 60 ha feierlich erweitert.

In den folgenden Jahren wurden die beiden Parkteile auch gestalterisch wieder verbunden und mit der Pflanzung von 450 Linden kann man heute den antiken Straßenverlauf nachvollziehen. Im APX finden natürlich auch heute noch weitere Ausgrabungen statt und du kannst gespannt sein, was hier in den nächsten Jahren noch alles zutage kommt.

Plane deinen Besuch

Archäologischer Park Xanten - Blick zum Dom
Der Archäologische Park liegt ganz in der Nähe des Stadtzentrums und des Doms in Xanten.

Im Vorfeld deines Besuchs solltest du dir den Übersichtsplan des Archäologischen Parks Xanten anschauen. Du bekommst ihn hier als PDF oder du kannst dir die kostenlose App für dein Smartphone herunterladen.

In der App findest du neben dem Plan des Archäologischen Parks auch aktuelle Informationen. Zudem kannst du dir zu den einzelnen Attraktionen bereits kurze Infotexte anschauen. So kannst du dir schon zu Hause deine persönlichen Wegpunkte aussuchen.

Wir empfehlen dir außerdem einen Blick auf die Homepage des LVR-Archäologischer Park Xanten, da dort viele Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen und Mitmachprogrammen (siehe auch weiter unten) zu finden sind.

Gastronomie

Archäologischer Park Xanten - Herberge
In der Herberge findest du auch leckere Gerichte nach alten römischen Rezepten. Zudem findest du hier Wohnräume, Werkstätten, Thermen und einen kleinen Kräutergarten.

Im Restaurant in der römischen Herberge sowie der KaffeeMühle am Museum wird für dein leibliches Wohl gesorgt. Das Restaurant hat unter anderem Gerichte nach alten antiken Rezepten im Angebot und bietet ein tolles Ambiente. Auch in der KaffeeMühle kannst du kleine Speisen und Getränke erwerben.

Die großen Wiesen im Park bieten aber auch viel Platz für ein selbst mitgebrachtes Picknick. Es gibt sogar eine Grillhütte im Park, in der man bei schlechterem Wetter unterkommen kann. Die Nutzung des Grills ist aber nur nach Voranmeldung möglich.

Führungen & Veranstaltungen

Das ganze Jahr über finden unterschiedlichste Veranstaltungen im Archäologischen Park Xanten statt. So kann man z. B. an den römischen Wochenenden im Sommer die antike Handwerkskunst kennenlernen und auch selbst ein kleines Souvenir anfertigen.

Alle zwei Jahre gibt es das Römerfest “Schwerter, Brot und Spiele”. An diesen zwei Tagen wird die römische Antike wieder zum Leben erweckt. Auf dem ganzen Gelände übernachten mehrere Gruppen von römischen Legionären in authentischen Lagern und die Gladiatoren zeigen mehrmals in der Arena ihr kämpferisches Können. In unserem Beitrag Die Römer kehren nach Xanten zurück haben wir dir unsere Erfahrungen und alle wichtigen Informationen zu dem Fest zusammengestellt.

Im APX finden weiterhin fortlaufend Ausgrabungen statt, denn noch immer gibt es vieles im Boden, was entdeckt werden möchte. Jährlich findet z. B. die Sommerakademie statt, bei der Studenten aus verschiedenen Ländern die Überreste von Wohnhäusern untersuchen können. An bestimmten Terminen zeigen die Studenten den Besuchern wie die Ausgrabung abläuft – so kann man ganz nah an die Ausgrabungsstelle herankommen und auch mal ein Fundstück in den Händen halten. Alle aktuellen Veranstaltungen findest du hier.

Zudem finden regelmäßig verschiedene Führungen durch den Park statt. So kannst du entweder an den offenen Park- und Nachtführungen teilnehmen oder du buchst direkt deine persönliche Führung. Hier findest du alle wichtigen Informationen dazu.

Unterwegs mit Kindern

Archäologischer Park Xanten - Spielplatz
Der Abenteuerspielplatz im APX bietet viele Möglichkeiten zum Spielen für die Kleinen. Die Großen können sich auf einer der zahlreichen Sitzmöglichkeiten ausruhen.

Du fragst dich, ob sich ein Besuch mit Kindern lohnt? Auf jeden Fall! Neben den tollen rekonstruierten Gebäuden hat der Archäologische Park Xanten den Kleinen noch einiges mehr zu bieten.

Im Römischen Spielehaus hast du die Möglichkeit alte Brett- und Geschicklichkeitsspiele auszuprobieren. Mit den Infotafeln und Anleitungen kannst du dich schnell mit den Regeln vertraut machen und sofort loslegen.

Der große Abenteuerspielplatz im Sand bietet viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben. Es gibt Rutschen und Schaukeln und sogar eine Kletterwand. Du kannst an den Bänken und Tischen im Schatten der Bäume oder direkt auf der Wiese Platz nehmen und das Treiben beobachten.

Von Mai bis September können die Kinder auf dem Wasserspielplatz die Kanäle, Rinnen und Schleusen erleben. So gibt es gerade im Sommer auch eine kleine Abkühlung – Handtuch nicht vergessen!

Von April bis Oktober gibt es zudem noch ein Hüpfkissen, dass für Spielkinder ab 6 Jahren freigegeben ist.

Du solltest auf jeden Fall vor deinem Besuch prüfen, ob eventuell eine der zahlreichen Veranstaltungen stattfindet. Hier können Kinder sehr oft mitmachen und so die römische Antike hautnah erleben.

Rundgang

Archäologischer Park Xanten - Allee
Die Alleen und Wege durch den Park zeigen den antiken 3 Kilometer langen Straßenverlauf der Colonia Ulpia Traiana.

Du solltest bei deinem ersten Besuch direkt am Eingang am Stadtzentrum starten. Hier befindet sich auch der Museumsshop, in dem du gerne stöbern darfst.

Direkt am Eingang liegt das Amphitheater. Du kannst hier mitten in der Arena stehen oder aber auf den Rängen Platz nehmen. Im Innern befindet sich eine schöne Ausstellung, bei der du etwas über die Arena und Ihren Stars, den Gladiatoren, erfahren kannst. An der Außenseite ist zudem der Aufbau der Arena erkennbar.

Das beeindruckendste Amphitheater steht sicherlich in Rom, welches wir 2017 besichtigen konnten. In unserem Beitrag Das Kolosseum, ein Stadion der Antike kannst du mehr darüber erfahren.

Archäologischer Park Xanten - Kolosseum
Das rekonstruierte Amphitheater beinhaltet auch eine interessante Ausstellung über das Leben der Gladiatoren.

Von der Außenmauer des APX hast du nochmal einen anderen Blick auf das Amphitheater. Du kannst zudem die beiden Wachtürme betreten und einen Blick auf Xanten werfen. Nach einem Schlenker zum Römischen Spielehaus und dem Testen der antiken Brett- und Geschicklichkeitsspiele solltest du dir die alten Handwerkerhäuser von innen anschauen.

Nach dem Erkunden der Häuser und alten Grundmauern kannst du einen Zwischenstopp in der Römischen Herberge einlegen. Auch hier gibt es einige Räume zu entdecken und einen kleinen römischen Kräutergarten. Im Innenhof der Herberge kannst du dir etwas zu essen oder zu trinken bestellen und auf gemütlichen Holzbänken ausruhen.

Frisch gestärkt geht es zum Hafentempel und seinen beeindruckenden Säulen. Es war der zweithöchste Tempel der römischen Stadt. Auf der Rückseite kannst du die originalen Fundamente besichtigen.

Archäologischer Park Xanten - Tempel
Der imposante Hafentempel ist begehbar und die Säulen lassen erahnen, wie der Tempel einst gewirkt haben muss.

Von hier aus geht es an der Stadtmauer entlang bis zum Nordtor. Nach einigen steilen Treppen kannst du von hier die Aussicht über den Park und den Niederrhein genießen. Wenn du durch das Tor hindurch gehst, siehst du ein Stück der alten Kanalisation und einige Infotafeln und Steinstelen geben Auskunft über die Bestattungsriten im alten Rom.

Bei deinem Besuch sollte ein Rundgang durch das Römermuseum sowie der angrenzenden Therme nicht fehlen. Das beeindruckende Gebäude zeigt dir die ursprüngliche Dimension des römischen Stadtbades, welches hier gestanden hat. Du findest hier die Dauerausstellung sowie wechselnde Sonderausstellungen und kannst über Laufstege die ausgegrabenen Bäder besichtigen.

Danach geht es zur römischen Schiffswerft und an den Tagen der offenen Werft, kannst du beim Bau eines Bootes zuschauen. Das Projekt ist eine Kooperation mit dem LVR-Integrationsamt zur betrieblichen Ausbildung von jungen Menschen mit einer Schwerbehinderung. Bisher konnten bereits 4 Schiffe nachgebaut werden, welche vor der Werft zu sehen sind. Die Minerva Tritonia war sogar bereits auf einer Testfahrt auf der Xantener Südsee und hat eindrucksvoll bewiesen, dass die Nachbauten auch schwimmfähig sind.

Im Bereich der Spielplätze und des Hüpfkissen gibt es viele Sitzmöglichkeiten. Zudem gibt es hier noch weitere Ausstellungen zum Thema Bauen & Technik, Straßen & Verkehr sowie eine Bäckerei. Zum Abschluss kannst du gemütlich ein Getränk oder einen kleinen Snack in der KaffeeMühle zu dir nehmen.

Fazit

Archäologischer Park Xanten - Museum 2
Das Römer-Museum kurz vor Sonnenuntergang.

Wenn du dich etwas für die Geschichte der Römer interessierst oder einfach nur einen schönen Tagesausflug in NRW machen möchtest, solltest du auf jeden Fall im LVR-Archäologischer Park Xanten vorbeischauen. Gerade auch für die Kleinen bietet der Park tolle Erkundungstouren und Spielmöglichkeiten.

Für Fotografen sind die vielen rekonstruierten Gebäude sicherlich spannend. Die Aussicht vom Nordtor auf das Freitzeitzentrum Xanten und die Seen bieten ein schönes Fotomotiv.

Wir erwerben jedes Jahr eine Dauerkarte für den Archäologischen Park Xanten und schlendern gerne einfach über das große Gelände. Dabei entdecken wir immer wieder neue Details und wir können dir einen Besuch auf jeden Fall empfehlen.

Unsere Bilder dürfen wir mit freundlicher Genehmigung des LVR-Archäologischer Park Xanten in diesem Blog verwenden. Wir untersagen aber ausdrücklich jegliche Nutzung unserer Bilder, egal für welchen Zweck.

Quellen

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen