Direkt zum Inhalt

Was ist die beste kostenlose Reisekreditkarte?

Posted in Tipps

Welche Kreditkarte solltest du auf Reisen benutzen? Damit du teure Auslandsgebühren umgehst und jede Menge Geld sparst, stellen wir dir hier 3 gute und kostenlose Reisekreditkarten für deinen nächsten Urlaub vor.

Gebühren im Ausland

Klassische Banken
Die Konditionen der Kreditkarten klassischer Banken sind für den Einsatz im Ausland leider nicht immer optimal. Es lauern versteckte Kosten, weshalb sich eine zusätzliche Karte für den Urlaub durchaus lohnt.

Du fragst dich sicherlich warum du nicht einfach deine EC-Karte oder „normale“ Kreditkarte von deiner Hausbank nehmen kannst. Solange du im Euro-Raum unterwegs bist, gibt es üblicherweise keine zusätzlichen Kosten für Bargeldabhebungen oder Zahlungen mit der Karte.

Anders sieht es dann in Ländern mit Fremdwährung wie z. B. den USA aus. Dann fallen beim Bezahlen und Abheben zusätzlich z.B.  1,75% Auslandseinsatzgeld auf den Betrag und ggf. Entgelte des Geldautomatenbetreibers an.

Genau nachlesen kannst du das auf der Homepage deiner Bank in den Konditionen deines Girokontos wie z. B. der ING Diba oder du fragst direkt deinen Ansprechpartner bei deiner Bank.

Was musst du bei der Auswahl deiner Reisekreditkarte beachten?

Reisekreditkarte Karte und Bargeld
Die Mischung macht es. Es ist nicht schlecht eine Ersatzkarte dabei zu haben, falls du dein Kartenlimit erreichst oder eine Karte nicht akzeptiert wird. Dazu ist es sinnvoll einen kleineren Betrag an Bargeld dabei zu haben, falls es mit der Karte gar nicht funktionieren sollte.

Es gibt drei Dinge, die bei einer Kreditkarte im Ausland wichtig sind. Gerade Punkt 2 und 3 ist vielleicht nicht jedem bewusst.

#1 keine Jahresgebühr

Als Erstes sollte deine Bank für eine Kreditkarte keine Jahresgebühr erheben. Bei kostenpflichtigen Reisekreditkarten gibt es häufig einige Extras, wie z. B. eine Reisekrankenversicherung. Du solltest allerdings genau überprüfen, ob die Jahresgebühr tatsächlich attraktiver ist als ein vergleichbares Angebot über eine Versicherung. Wir empfehlen dir weiter unten nur Kreditkarten ohne Jahresgebühr.

#2 Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Reisekreditkarte Dollar
Natürlich lohnt es sich auch immer ein paar Dollar in der Tasche zu haben. Das ist praktisch für ein kleines Trinkgeld oder den Hotdog am Straßenrand. Aber du solltest nicht zu viel Bargeld mit dir führen.

Das Abheben von Bargeld sollte weltweit und egal in welcher Währung kostenlos sein. Es gibt jedoch ein paar Ausnahmen, wie z. B. Mexiko. Hier wird von den einheimischen Banken eine sogenannte Fremdgebühr berechnet. Diese Gebühr wird derzeit lediglich von der Santander 1Plus Visa Card nachträglich erstattet.

Tipp: Für die Erstattung der Automaten-Gebühr musst du unbedingt alle Abhebungsbelege aufbewahren. Diese kannst du anschließend als Foto innerhalb von sechs Wochen per Mail an Santander senden. Die Mailadresse dazu lautet: karteninhaberservice@santander.de

Wir haben das bereits für Mexiko getestet und es hat wunderbar funktioniert. Die Gebühren werden ohne Benachrichtigung nach einigen Wochen auf deiner Kreditkarte gutgeschrieben.

#3 Keine Auslandseinsatzgebühr

In Deutschland fallen für das Zahlen mit Kreditkarte keine Gebühren an. Im Ausland sieht dies jedoch häufig anders aus. Hier werden Fremdwährungsgebühren bzw.  Auslandseinsatzgelder zwischen 1% bis 3% erhoben. Deshalb sollte deine Reisekreditkarte keine Kosten für die Zahlung in Fremdwährungen enthalten.

Tipp: Wenn du im Ausland Geld ziehen möchtest und der Automat dir eine Sofortumrechnung in Euro (Dynamic Currency Conversion) anbietet, solltest du es nicht tun. Meistens ist eine Abhebung in lokaler Währung kostengünstiger. Die Wechselkurse sind häufig ungünstig oder es werden zusätzliche Entgelte vom Automatenbetreiber erhoben.

Welche ist nun die beste Reisekreditkarte?

Platz 1 – Santander 1plus Visa Card

Reisekreditkarte Santander
Die 1Plus Card von Santander war unsere erste Reisekreditkarte. Wir haben sie schon oft im Urlaub verwendet und hatten noch nie Probleme. Achte nur auf das Kreditlimit.

Für uns steht die Kreditkarte von Santander auf Platz 1. Diese Kreditkarte ist komplett kostenlos und es fallen keine versteckten Gebühren an. Man bekommt sogar eventuelle Automatengebühren im Nachhinein erstattet. Zusätzlich gibt es einen Tankrabatt von 1%, der weltweit gilt. Die Kreditkarte gibt es ohne zusätzliches Girokonto.

Der größte Nachteil der Santander 1plus Visa Card ist die Rückzahlung der Kreditkartenabrechnung.

Es werden leider nur 5% der Abrechnung automatisch per Lastschrift eingezogen. Den Rest musst du selbst überweisen. Falls du das mal vergisst, fallen sehr hohen Zinsen an. Dies kannst du aber umgehen, indem du vor einer Reise oder Benutzung der Karte Geld auf die Kreditkarte überweist.

Zum Zeitpunkt unserer Beantragung konnten wir die automatische Lastschrift noch auf 100% abändern, weshalb es für uns immer noch die beste Wahl ist.

Platz 2 – Hanseatic Genial Card

Reisekreditkarte Hanseatic Bank
Dank der neuen Gebühren ist die GenialCard der Hanseatic Bank sehr attraktiv für Reisende geworden.

Die Hanseatic Genial Card ist erst seit kurzem für Reisende interessant. Seit September 2019 fallen alle Abhebungs- und Fremdgebühren weg. Dadurch ist auch diese Kreditkarte komplett kostenlos. Lediglich eventuelle Automatengebühren werden, anders als bei der Santander, nicht erstattet.

Die Kreditkartenabrechnung wird einfach über ein vorher festgelegtes Girokonto komplett und automatisch abgebucht. Zudem ist es möglich die Karte mit Apple Pay zu verbinden. Einen kleinen Bonus erhältst du auch noch durch ein Cashback-Programm, wodurch du bei bestimmten Partnern bis zu 15% sparen kannst.

Falls wir jemals eine Alternative zur Santander benötigen, würden wir die Hanseatic Genial Card wählen.

Platz 3 – DKB Cash Visa Card

Reisekreditkarte DKB
Die VISA-Karte der DKB ist an ein Girokonto der Bank gebunden. Wenn du überlegst deine Bank zu wechseln, dann ist das durch den Aktivstatus kein schlechter Deal.

Die Kreditkarte von DKB Cash ist für Neu- und Aktivkunden generell kostenlos. Du musst bei der Beantragung der Kreditkarte auch ein kostenloses Girokonto eröffnen. Als Aktivkunde gilt, wer monatlich einen Geldeingang von mindestens 700 Euro auf diesem Girokonto hat. Dies sind die beiden großen Nachteile der DKB Kreditkarte.

Wenn dich das nicht stört, erhältst du eine solide Kreditkarte, mit der du weltweit kostenlos Geld abheben und gebührenfrei bezahlen kannst. Auch hier ist ein Online-Cashback-Programm enthalten, bei dem dir ausgewählten Händlern eine Rückerstattung von 20% gewähren. Die DKB Card kann für Apple Pay und Google Pay genutzt werden.

Die DKB Cash Visa Card ist eine gute Reisekreditkarte, wenn dich die Eröffnung eines Girokontos und ein regelmäßiger Zahlungseingang von 700 Euro nicht stören.

Fazit

Reisekreditkarte Bargeld
Jedes Land hat natürlich seine eigenen Scheine. Das sind dann schöne Urlaubserinnerungen.

Jeder dieser drei vorgestellten Kreditkarten hat Vor- und Nachteile. Wir haben dir nur kostenlose Reisekreditkarten vorgestellt, die speziell für Reisen ins Ausland ausgelegt sind. Wir hoffen, dass du damit für deinen nächsten Urlaub die richtige Kreditkarte findest.

Falls du noch einen geeigneten Einsatzort für deine neue Kreditkarte suchst, können wir dir unsere Reiseberichte aus den USA und Namibia empfehlen.

Schreibe den ersten Kommentar

    Kommentar verfassen