Direkt zum Inhalt

Zoos und Tierparks in NRW

In Nordrhein-Westfalen findest du die größte Dichte an Zoos und Tierparks in ganz Deutschland. Jeder von ihnen bietet dir verschiedene Besonderheiten – ob begehbarer Affenwald, Fluss Safari oder hautnahe Begegnungen mit Ziegen und Hirschen. Damit du bei diesen vielen Ausflugzielen in NRW den Überblick behältst haben wir hier für dich eine Liste mit allen von uns besuchten Zoos und Tierparks in NRW.

Wir geben dir alle wichtigen Informationen für deinen Tagesausflug und zeigen dir die Besonderheiten und Höhepunkte der Zoos und Tierparks. Natürlich gibt es auch viele schöne Bilder der Zootiere, wie z. B. Elefanten, Affen und Pinguine.

Unsere wilden Zoos in NRW

Trotz der vielen Zoos in NRW gibt es in jedem eigene Höhepunkte und Besonderheiten. In dem einen siehst du Elefanten, in dem anderen wiederum findest du ein Regenwaldhaus. Manche entführen dich in die raue Welt von Alaska, bei anderen spazierst du unter uralten Bäumen hindurch.

Doch was bedeutet eigentlich Zoo? Zunächst ist es die Abkürzung für “Zoologischer Garten” (Überraschung). Andererseits sagt der Paragraf 42 des Bundesnaturschutzgesetzes dazu: “Zoos sind dauerhafte Einrichtungen, in denen lebende Tiere wild lebender Arten zwecks Zurschaustellung während eines Zeitraumes von mindestens sieben Tagen im Jahr gehalten werden.”

Hier findest du die Beiträge zu unseren besuchten Zoos in Nordrhein-Westfalen:

Unsere heimischen Tierparks

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Zoo, einem Tier- oder Wildpark oder einem Tiergarten? Tatsächlich gibt es keine klar definierten Unterschiede, weder in der Größe des Geländes noch bei der Anzahl an Tieren.

In Wildparks findest du häufig deutsche Wildtiere wie z. B. Rotwild, da diese ursprünglich für fürstliche oder königliche Jagdgesellschaften angelegt wurden. Allgemein verbindet man Tierpark oder Tiergarten eher mit kleineren Einrichtungen, die vor allem einheimische Wild- oder Nutztiere, wie Hirsche, Ziegen oder Wildschweine zeigen. Das ist auch für uns der Unterschied in unserer Auflistung.

Tipps für deinen Zoobesuch

Neben den Informationen zu den einzelnen Zoos und Tierparks gibt es noch einige Dinge, die dir bei jedem Besuch helfen können. Deswegen findest du hier unsere Tipps für deinen schönen und erfolgreichen Zoobesuch.

Machen Zoos und Tierparks heute noch Sinn?

Zoos und Tierparks: Wolf
Ein einsamer Wolf sitzt im Schnee und hält sein Revier im Auge.

Das Thema Zoo ist natürlich nicht ganz einfach. Während es zum einen eine schöne Gelegenheit ist, exotische Tiere zu beobachten, diskutiert man zum anderen über artgerechte Tierhaltung und Tierwohl. Jeder hat dazu seine eigene Meinung.

Allerdings sehen wir auch, dass sich die Zoos immer stärker an das Leben der Tiere orientieren und nicht nur eine einfache Zurschaustellung für die Besucher sind. Die Tiere bekommen Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten, was auch bedeutet, dass du nicht bei jedem Besuch alle Tiere beobachten kannst. Natürlich ist es aber auch eine Frage des Geldes und des Platzes, wie schnell so ein Umbau geschieht.

In der Mediathek des WDR gibt es von Quarks eine Dokumentation mit dem Thema “Wie gut geht es Tieren in unseren Zoos?”. Diese ist wirklich interessant und liefert einen Blick hinter die Kulissen. Außerdem werden dort auch ein paar unangenehme Fragen gestellt und beantwortet.

Inwieweit können unsere Zoos und Tierparks einen Beitrag zum Artenschutz liefern? Diese Frage wird in einem Interview auf der Seite des WWF beantwortet. Ich finde, es ist wichtig sich alle Argumente zu dem Thema anzuhören und sich selbst eine Meinung zu bilden.