Direkt zum Inhalt

Salzburg City Guide – 5 beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die du gesehen haben solltest

Posted in Rund um die Welt, and Europa

Letzte Änderung am 6. Oktober 2021 von Thorsten

Hast du auch immer zu wenig Zeit für die vielen schönen Dinge im Urlaub? Möchtest du ganz entspannt so viel wie möglich von Salzburg sehen, ohne stundenlang den Reiseführer zu wälzen?

Dann findest du hier die 5 Top-Sehenswürdigkeiten in Salzburg, die du unbedingt gesehen haben solltest. Außerdem geben wir dir unsere erprobten Empfehlungen, wie deine Zeit in Salzburg noch fantastischer wird.

Salzburg – ein Ausflug in die Mozartstadt

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Salzburg Karte
Mit der Salzburg Card kannst du eine Menge Geld sparen.

In Salzburg gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das liegt sicherlich auch an der langen und bewegten Geschichte. Bekannt ist Salzburg als Geburtsort von Mozart und den alljährlichen Festspielen. Eingerahmt von zwei Bergen findest du in der Altstadt von Salzburg viele historische Gebäude sowie moderne Museen und gemütliche Kaffeehäuser.

Spar-Tipp: SalzburgCard

Wenn du in Salzburg verschiedene Museen oder andere Highlights besuchen möchtest, lohnt sich für dich die SalzburgCard.

Du kannst damit viele Sehenswürdigkeiten in Salzburg kostenlos besuchen. Zudem gibt es meistens einen bevorzugten Einlass, damit du die Warteschlangen bequem umgehen kannst. Die Nutzung der Obus- und Albus-Buslinien im Stadtbereich sind auch inklusive.

Die SalzburgCard gibt es mit einer Gültigkeit von 24, 48 oder 72-Stunden und du kannst sie einfach online bestellen*.

24 Stunden29,00 €
48 Stunden38,00 €
72 Stunden44,00 €
*Stand August 2021

1. Festung Hohensalzburg

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Festung Hohensalzburg
Die Festung Hohensalzburg ist die bekannteste Sehenswürdigkeit in Salzburg und schon von Weitem gut zu sehen.

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen von Salzburg. Sie thront über der Altstadt auf dem Festungsberg und du hast davon eine wunderbare Aussicht auf die Stadt und die Umgebung.

Du kannst entweder zu Fuß hinauf spazieren oder die Festungsbahn nutzen. Während du hinauf gehst, hast du bereits beim Aufstieg atemberaubende Ausblicke auf Salzburg. Mit der Festungsbahn geht es deutlich schneller – in 54 Sekunden – und ist natürlich bequemer.

In der Festung gibt es viele versteckte Ecken, die du entdecken kannst – leider ist nicht alles barrierefrei. Unübersehbar ist das Zeughaus, in dem ein modernes, interaktives Museum über alte Waffen und den Festungsbau untergebracht ist. Der Weg in die geheimnisvollen Fürstenzimmer ist ausgeschildert und gewährt dir einen Einblick in das Leben der alten Burgherren. Doch findest du auch den Reißzug oder den Schüttkasten?

Einen Überblick über alle Geheimnisse der Festung findest du auf der offiziellen Webseite der Festung Hohensalzburg. Von der Panorama-Terrasse kannst du bereits unser nächstes Ziel sehen.

Tipp: Der Eintritt zur Festung sowie die Fahrt mit der Festungsbahn sind in der SalzburgCard* bereits enthalten.

2. Salzburger Dom

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Ein Blick in das Innere des Salzburger Doms
Das Innere des Salzburger Doms ist beeindruckend und imposant.

Mitten in der Altstadt von Salzburg findest du den beeindruckenden Salzburger Dom. Er zählt zu den wichtigsten sakralen Monumentalbauten und gehört zum UNESCO-Welterbe. Die prächtige Fassade aus Unterberger Marmor im Stil des Frühbarocks sowie die mächtige Kuppel mit den zwei Kirchtürmen werden dich zum Staunen bringen. Du solltest aber auch unbedingt einen Blick ins Innere des Doms werfen.

Direkt am Eingang kannst du auf den Toren die drei Jahreszahlen der Domweihen erkennen. Denn der Dom wurde in seiner langen Geschichte seit 774 immer wieder aufgebaut: nach der Zerstörung von zwei verheerenden Bränden in den Jahren 1167 und 1598 sowie einer Fliegerbombe 1944.

Der Eintritt ist komplett kostenlos. Wenn du bei deinem Besuch mehr über den Salzburger Dom erfahren möchtest, empfehlen wir dir den Audioguide. Du kannst ihn entweder für 3 Euro an der Kasse am Eingang kaufen oder kostenlos per QR-Code über die Webseite des Salzburger Doms auf dein Handy herunterladen.

Im Inneren findest du das bronzefarbene Taufbecken mit seinen romanischen Löwen. Hier wurde bereits Wolfgang Amadeus Mozart getauft. Er hat zudem viele Kirchenlieder für die großartige und sehenswerte Hauptorgel im Salzburger Dom geschaffen.

Und wo wir gerade über den berühmten Sohn von Salzburg sprechen…

3. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Das Geburtshaus von Mozart
Das Geburtshaus von Mozart mitten auf der Getreidegasse ist durch seine gelbe Farbe gut zu finden.

Welches Musikstück hörst du, wenn du an Mozart denkst? Die Zauberflöte, eine kleine Nachtmusik oder eine der zahlreichen Symphonien?

In Salzburg ist der Musiker überall präsent und das nicht nur wegen der Mozartkugeln. Du findest in der Stadt neben dem Wohnhaus auch das Geburtshaus von Mozart. Heute ist darin ein spannendes Museum, das dir einen Einblick in das frühere Leben von ihm gibt. Neben vielen Erinnerungsstücken kannst du dort z. B. auch seine Kindergeige aus nächster Nähe sehen.

Du erfährst viel über das Leben von Mozart und wie er seine Leidenschaft für die Musik entwickelte. Ein Besuch lohnt sich definitiv. Zum Abschluss kannst du dir gerne eine Mozartkugel in der Getreidegasse gönnen.

Tipp: Schlendere auf jeden Fall über die Getreidegasse und hebe auch mal den Kopf. Überall siehst du die Zunftzeichen der alten Läden. Verpasse außerdem nicht die wunderschönen Innenhöfe – jeder Hof ist ein kleines Kunstwerk!

4. Schloss Mirabell & Mirabellgarten

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Blick über den Mirabellgarten mit der Festung im Hintergrund
Das Schloss Mirabell und der wunderschöne Mirabellgarten bieten super Fotomotive und lädt ein zum Entspannen.

Denkst du bei Mirabellen auch an Marmelade? Ob das etwas mit dem wunderschönen Schloss in Salzburg und seinem zauberhaften Garten zu tun hat?

Es entstand um 1606 und hieß ursprünglich Schloss Altenau. Es wurde vom damaligen Erzbischof für seine heimliche Geliebte Salome Alt und ihren gemeinsamen Kindern erbaut. Doch nach seinem Sturz vertrieb sein Nachfolger und Neffe die Familie. Er benannte das Schloss in Mirabell um, damit sich keiner mehr an den gestürzten Erzbischof erinnerte.

Mirabell heißt im Italienischen so viel wie bewundernswert und wunderschön – also doch keine Marmelade… Im Inneren kann man sich im prunkvollen Marmorsaal trauen lassen und der Mirabellgarten bietet nicht nur für Hochzeitspaare fantastische Fotomotive.

Du solltest auf keinen Fall den Zwergelgarten und die Große Fontäne mit seinen Figuren verpassen. Im Sommer findest du hier viele Sitzplätze im Schatten und kannst dem bunten Treiben zwischen den Pflanzen zuschauen. Uns hat es immer wieder in den Mirabellgarten gezogen und wir haben hier gerne eine kurze Verschnauf- und Snackpause eingelegt.

Tipp: Direkt am Schloss Mirabell und dem Garten gibt es eine gute Möglichkeit lecker und gesund zu essen. Du findest hier eine stylische Filiale von Dean&David, in der es Salate, Bowls und Sandwiches für fast jeden Geschmack – auch vegan oder vegetarisch – gibt. Wir lieben das frisch zubereitete Essen und das skandinavische Design der Läden.

5. Hangar-7

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Einige Exponate im Hanger 7
Der Red Bull Hangar 7 ist nicht nur für Technikfans interessant.

Die ganze Welt schaute zu wie er in einer Höhe von 39.000 Metern aus der Kapsel stieg und sich mutig in die Tiefe stürzte. Er brach damit gleich mehrere Weltrekorde, z. B. der schnellste freie Fall mit 1.357,6 Kilometern pro Stunde! “Manchmal musst du weit hinauf gehen, um zu sehen, wie klein du eigentlich bist”, sagte Felix Baumgartner bevor er vom Rande des Weltalls auf die Erde zurast.

Die Kapsel sowie der Anzug vom Stratosphäre-Sprung von Felix Baumgartner sind nur zwei der beeindruckenden und spannenden Ausstellungsstücke im Red Bull Hangar-7 in Salzburg. In dem gläsernen Gebäude in Form eines Flügels findest du viele historische Flugzeuge sowie Helikopter, aber auch Rennwagen aus der Formel-1 von Sebastian Vettel und Mark Webber. Als Technikfan fühlst du dich hier pudelwohl.

Zwischendrin kannst du immer wieder kreative Kunstobjekte entdecken. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig und du kannst auf der offiziellen Webseite schauen, was gerade im Hangar los ist. Im Gebäude findest du auch das Restaurant Ikarus. Hier kocht jeden Monat ein anderer Spitzenkoch und verwöhnt die Gäste mit verschiedenen Gerichten.

Im Café Carpe Diem kannst du mit Blick auf die Ausstellungsstücke eine gemütliche Pause einlegen und im Souvenirladen ein kleines Andenken mitnehmen.

Der Eintritt in den Hangar-7 ist komplett kostenlos und du findest ihn in der Nähe des Flughafens.

Unser Fazit

Salzburg Sehenswürdigkeiten - Mozartsteg, eine Fussgängerbrücke über die Salzach
Der berühmte Sohn Wolfgang Amadeus Mozart ist in Salzburg überall präsent.

Wir hatten bei unserem Besuch sehr viel Spaß und fühlten uns sehr wohl. Salzburg ist eine wunderschöne Stadt und bietet jede Menge interessante Sehenswürdigkeiten. Selbst in kürzester Zeit kannst du viele spannende Dinge entdecken. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Empfehlungen*


Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen