Direkt zum Inhalt

Wildtierpark Anholter Schweiz

Posted in Unsere Heimat NRW

Last updated on 12. Januar 2020

Der Biotopwildpark Anholter Schweiz befindet sich in Isselburg im schönen Münsterland. Wunderschön im Wald eingebettet findest du hier einen kleinen Schatz für Tierliebhaber und Entdecker. Dabei ist die Anholter Schweiz, auch bekannt als Leopoldspark, ein sehr schön angelegter Landschafts- und Wildpark. Er wurde nach Vorbild eines englischen Landschaftsparks schon vor mehr als 100 Jahren erschaffen und freut sich großer Beliebtheit. Gerade Familien mit Kindern kommen voll auf ihre Kosten, gibt es doch die Möglichkeit einige Tiere zu streicheln und zu füttern. Aber auch wenn du alleine unterwegs bist, hat der Wildpark seinen Reiz.

Alle Angaben zu Öffnungszeiten und Preisen sind vom September 2019. Der Artikel wird in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Solltest du einen Besuch zum Wildtierpark planen prüfe ggf. die Zeiten und Preise auf der Internetseite des Parks.

Anfahrt

Schweizer Häuschen in der Anholter Schweiz
Das Schweizer Häuschen in der Anholter Schweiz. Hier bekommst Du leckeren Kuchen.

Isselburg liegt direkt an der A3 und besitzt damit eine sehr gute Verkehrsanbindung. Sehr erfreulich ist, das du kostenlose Parkmöglichkeiten für Autos und Busse vorfindest. Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Park gut zu erreichen.

Adresse:

Pferdehorsterstr. 1

46419 Isselburg

Öffnungszeiten und Eintrittspreise Anholter Schweiz

Pfau
Die Pfaue laufen überall auf dem Gelände frei herum und bieten immer wieder Möglichkeiten für schöne Fotos.

Beachte, dass der Wildpark in den Wintermonaten unter der Woche geschlossen hat!

Öffnungszeiten

16.03. – 01.11.Täglich von 09.00 bis 18.00
02.11. – 16.03.Samstag und Sonntag von 10.00 bis 16.00

Eintrittspreise

Erwachsene (ab 14 Jahren)8,00€
Kinder (ab 3 Jahren)4,50€

Geburtstagskinder haben freien Eintritt. Außerdem gibt es Gruppen– und Jahreskarten. Schau dir die Details auf der Seite des Wildtierparks an: Link.

Rundgang durch die Anholter Schweiz

Zunächst einmal solltest du wissen das der Wildpark sehr groß und weitläufig ist. Plane genügend Zeit ein. Auch lohnt es sich die Anholter Schweiz mehrfach zu besuchen. Nur sehr selten bekommst du die Gelegenheit alle Tiere beobachten zu können, die dich besonders interessieren. Wir selbst waren schon öfter hier unterwegs und bekommen immer wieder die Möglichkeit Tiere zu beobachten, die sich bei vorherigen Besuchen versteckt hatten. Im Park findest du an verschiedenen Gehegen Aussichtspunkte. Von dort aus hast du einen schönen Blick über das Gelände und mit etwas Glück kannst du von dort die Tiere beobachten. Oft lohnt es sich auch geduldig zu sein und etwas zu warten, denn manche Tiere streifen immer wieder durch ihr Revier und erscheinen dann ganz nah am Aussichtspunkt oder am Zaun.

Die Raubtiere der Anholter Schweiz

Wolf
Zwei Wölfe balgen sich.

Einer unserer drei Höhepunkte im Wildtierpark Anholter Schweiz sind natürlich die Raubtiere – speziell die Wölfe und Luchse. Die besten Chancen für Sichtungen hast du, wenn diese gefüttert werden, aber dafür musst du früh hier sein. In der Regel werden die Luchse um 11:00 Uhr gefüttert, die Wölfe sind um 11:15 dran. Die Bären, die du auch in dieser Gegend findest, werden erst um 14:30 Uhr versorgt. Ansonsten brauchst du Glück und Geduld. Bei den Wölfen haben wir es schon öfters erlebt, dass sie einzeln oder im Rudel durch ihr Revier streifen. Vor allem im Norden des Geheges beim Aussichtspunkt hatten wir die besten Möglichkeiten.

Tiere hautnah

Ein junger Esel
Ein junger Esel.

Unser zweites Highlight ist im Nordosten der Bereich mit dem Damwild, den Zwergeseln und den Kamerunschafen. Du kannst dich frei durch ihr Gelände bewegen und die Tiere auch füttern. Achte aber darauf das Futter zu verwenden, das im Park verkauft wird und nichts Eigenes mitzubringen. Die Tiere sind sehr empfindlich und das Futter vor Ort ist auf sie abgestimmt. Wenn die Tiere mitbekommen, das du Futter dabei hast, kommen sie blökend aus allen Richtungen angelaufen. Das ist mitunter sehr lustig.

Greifvogelshow

Greifvogel
Ein Greifvogel setzt zur Landung an, um seine verdiente Belohnung zu erhalten.

Als Drittes ist ganz klar die Greifvogelshow zu erwähnen. Hier werden eine Vielzahl von Greifvögeln vorgestellt und auf der Wiese beim Spielplatz kannst du dann ihre Flug- und Jagdkünste beobachten. Gerade für Kinder ist es natürlich toll, wenn ein Weißkopfseeadler dicht über ihre Köpfe fliegt. Oder wenn sie einen Köder hinter sich herziehen, um einen Falken zu animieren. Die Falkenshow ist immer noch sonntags!

Was es sonst noch in der Anholter Schweiz zu entdecken gibt

Die Gaststätte Schweizer Häuschen ist ein guter Platz um sich zu stärken. Du bekommst hier selbstgemachten Kuchen und Kaffee, aber auch warme Speisen wie Pommes. Das Personal ist überaus freundlich.

Du wolltest schon immer wissen, was ein Tierpfleger den ganzen Tag macht? Mit 85 € inkl. Mittagessen sicher nicht das Günstigste, was Du machen kannst. Doch sicherlich findest Du spannende Einblicke hinter den Kulissen.

Außerdem kannst Du in der Anholter Schweiz auch Tierpatenschaften übernehmen und so den Park unterstützen. Das ist auch mal eine interessante Geschenkidee! Ein Steinmarder fängt beispielsweise schon bei 50 € an. Weitere Informationen hier.

Fazit

Ein Bär in der Anholter Schweiz
Ein Braunbär streift durch sein Gehege in der Anholter Schweiz.

Der Wildtierpark Anholter Schweiz bietet dir eine gute Möglichkeit, heimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Mitunter musst du geduldig sein und die Augen offen halten, denn die Tiere ziehen sich auch gerne mal zurück, wenn sie ihre Ruhe haben möchten. Natürlich gehört auch etwas Glück dazu.

Wenn du Familie hast, lohnt sich der Besuch auch. Neben den Gehegen mit den Raubtieren gibt es wie erwähnt die Möglichkeit bestimmte Tiere zu streicheln und zu füttern. Die Greifvogelshow, die sonntags stattfindet, ist ebenfalls ein Besuch wert.

Warst du schon einmal dort? Was war dein Highlight?

Schreibe den ersten Kommentar

    Kommentar verfassen